Ask and you shall receive. That’s essentially the stance that the Philadelphia Eagles took with their stud left tackle Jason Peters this week.

On Tuesday, the nine-time Pro Bowler intimated that he wanted a contract extension that would allow him to retire with the Eagles.

“I don’t want to be year-to-year doubting, are they going to release me? Are they going to do this? Taking pay cuts and all that,” he said, via ESPN. “I just want to make sure that I got the reassurance that I’m going to retire here, don’t have to worry about it,Connor Barwin Jersey show up and show out.”

One day later, the Eagles gave him exactly what he asked for: a contract extension. The team announced it signed him to a one-year extension that will keep Peterson in Philly through the 2019 season, at which point he’ll be 37 years old and on the brink of retirement. The new deal is worth $32.Brian Dawkins Jersey5 million over the next three years with $15.5 million guaranteed.

“It means a lot. This is reassurance that I’m going to retire here and don’t have to go year to year. It’s just another way of them reassuring that I’m going to be here,” Peters said.Jordan Matthews Jersey “I love Mr. (Jeffrey) Lurie, the whole organization, the City of Philadelphia, and the fans. It speaks volumes for them to still look at me that way,Darren Sproles Jersey it’s nothing but love.”

Executive CP of football operations Howie Roseman issued this statement regarding the Eagles’ extension for Peters.

“Jason is a future Hall of Famer, a great player, and leader. He has been an anchor for our offensive line for many years and now we are thrilled about being able to work something out that will allow him to finish his career here in Philadelphia.”

Wir empfangen am 4. Spieltag die DC Pharaonen B. Die ersten beiden Einzel, gegen den noch ohne Punktverlust Tabellenzweiten, spielen Felix und Ingo. Felix geht 1 zu 0 in Führung, zeigt aber mal wieder Nerven. Er verliert mit 1 zu 3. Ingo dagegen einfach nur cool. Er gewinnt sein Match im Endscheidungsleg mit 3 zu 2. Spielstand 1 zu 1. Matthias und Carsten sind an der Reihe. Carsten unterliegt gegen einen sehr starken Gegner mit 0 zu 3. Matthias zeigt mal wieder seine Stärke. Ein 3 zu 1 Sieg  TSV 2, Pharaonen 2. Es ist mal wieder Doppelzeit. Matthias und Kay gewinnen souveräne mit 3 zu 1, genauso Ingo und Felix. Wir führen mit 4 zu 2. Gehen wir nun wieder zu den Einzeln. Felix der heute Probleme mir den Doppelfelder  hat unterliegt mit 0 zu 3. Ingo kommt auch nicht ins Match und verliert mit 1 zu 3. Spielstand 4 zu 4. Jetzt sind Matthias und Carsten an der Reihe. Carsten gewinnt sein erstes Leg. Sein Gegner wird jedoch immer stärker. Eine 1 zu 3 Niederlage. Matthias sein Match ist ein wahrer Krimi. Es steht 2 zu 2 und geht ins Endscheidungsleg. Beide Spieler mit identischen Scores, nur Matthias hat die besseren Nerven. Ein 3 zu 2 Erfolg. Spielstand 5 zu 5. Wieder einmal entscheidet sich der Spieltag im Doppel. Felix und Ingo liegen 0 zu 2 hinten und schaffen das Break, bekommen es aber nicht hin auszuchecken. Eine 1 zu 3 Niederlage. Bei Matthias und Kay geht es ins Entscheidungsleg. Beide Teams haben Matchdarts. Große Anspannung liegt im Raum. Remis oder Niederlage? Es ist unser Präsident Kay (Senior Raul) der heute mit einer überragenden Checkout Quote auch dieses Doppel entscheidet. Ein 3 zu 2 Sieg. Endspielstand 6 zu 6. Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten. Es war ein super geiler Spieltag, bei dem viel gelacht und erzählt wurde. Die Pharaonen sind ein starkes Team. Es ist eine Freundschaft entstanden. Wir spielten sogar noch ein Teamleg 1001, bei dem alle Spieler nacheinander antreten. Was wir für uns gewinnen konnten. Am kommenden Samstag spielen wir Auswärts bei DC Bullseye Peine. Good Darts.