Ask and you shall receive. That’s essentially the stance that the Philadelphia Eagles took with their stud left tackle Jason Peters this week.

On Tuesday, the nine-time Pro Bowler intimated that he wanted a contract extension that would allow him to retire with the Eagles.

“I don’t want to be year-to-year doubting, are they going to release me? Are they going to do this? Taking pay cuts and all that,” he said, via ESPN. “I just want to make sure that I got the reassurance that I’m going to retire here, don’t have to worry about it,Connor Barwin Jersey show up and show out.”

One day later, the Eagles gave him exactly what he asked for: a contract extension. The team announced it signed him to a one-year extension that will keep Peterson in Philly through the 2019 season, at which point he’ll be 37 years old and on the brink of retirement. The new deal is worth $32.Brian Dawkins Jersey5 million over the next three years with $15.5 million guaranteed.

“It means a lot. This is reassurance that I’m going to retire here and don’t have to go year to year. It’s just another way of them reassuring that I’m going to be here,” Peters said.Jordan Matthews Jersey “I love Mr. (Jeffrey) Lurie, the whole organization, the City of Philadelphia, and the fans. It speaks volumes for them to still look at me that way,Darren Sproles Jersey it’s nothing but love.”

Executive CP of football operations Howie Roseman issued this statement regarding the Eagles’ extension for Peters.

“Jason is a future Hall of Famer, a great player, and leader. He has been an anchor for our offensive line for many years and now we are thrilled about being able to work something out that will allow him to finish his career here in Philadelphia.”

"Time to say Goodbye" Samstag 28.10.2017, 6. Spieltag und somit letztes Heimspiel im alten Sportheim gegen TSV Bodenstedt Darts. Beginnen wir mit den Spielen. Felix verliert mit 0 zu 3 und Kay unterliegt mit 1 zu 3. Ein schlechtere Start für unsere Jungs, die sich für den besonderen Tag etwas positives vorgenommen haben. Matthias verliert mit 2 zu 3. Doch Ingo läutet den Spieltag ein. Er gewinnt mit 3 zu 2. Der Spielstand lautet 1 zu 3. Weiter in Programm mit den Doppeln. Felix/Kay sowie Matthias/Luis gewinnen mit 3 zu 1. Wir gleichen aus. Nach schlechten Start findet unsere Mannschaft endlich ins Spiel, was auch an unseren Fans liegt. Selbst gebastelte Schilder und eine super Stimmung, das macht sogar unserem Gegner Spaß. Die nächsten Spiele stehen an. Felix gewinnt mit 3 zu 0 und Kay unterliegt mit 1 zu 3. Nun steht es 4 zu 4. Matthias gewinnt sein Spiel mit 3 zu 1 und Ingo mit 3 zu 2. Neuer Spielstand 6 zu 4. Der Punktgewinn ist uns sicher. Die letzten beiden Doppel. Felix/Kay verlieren mit 1 zu 3 und Matthias/Luis unterliegen mit 0 zu 3. Der Endstand beträgt 6 zu 6. Wir sind mit dem Punkt zufrieden, unser Ziel war es in unserem geliebten Sportheim ungeschlagen zu bleiben, was uns damit gelungen ist. Zu dem muss man sagen das dass Spiel im beide Richtungen hätte kippen können. Ein sehr ausgeglichener Spieltag. So verlief der Abend noch in eine kleine Abschiedsfeier, es wurde noch ein Bierleg gespielt, bei dem Felix an den anderen TSV ausgeliehen wurde um 5 gegen 5 zu spielen. Was Bodenstedt für sich entscheiden konnte. Danken möchten natürlich unseren treuen Fans für die Unterstützung und die klasse Stimmung, sowie den Bodenstedtern, einen schönen letzten Abend hätten wir uns nicht wünschen können. TSV B Darts BOOOOOM. Heute kommen die letzten Worte von unserem Capo Manu. "Mach's gut altes Sportheim, behalte deine Geschichten für dich"