Ask and you shall receive. That’s essentially the stance that the Philadelphia Eagles took with their stud left tackle Jason Peters this week.

On Tuesday, the nine-time Pro Bowler intimated that he wanted a contract extension that would allow him to retire with the Eagles.

“I don’t want to be year-to-year doubting, are they going to release me? Are they going to do this? Taking pay cuts and all that,” he said, via ESPN. “I just want to make sure that I got the reassurance that I’m going to retire here, don’t have to worry about it,Connor Barwin Jersey show up and show out.”

One day later, the Eagles gave him exactly what he asked for: a contract extension. The team announced it signed him to a one-year extension that will keep Peterson in Philly through the 2019 season, at which point he’ll be 37 years old and on the brink of retirement. The new deal is worth $32.Brian Dawkins Jersey5 million over the next three years with $15.5 million guaranteed.

“It means a lot. This is reassurance that I’m going to retire here and don’t have to go year to year. It’s just another way of them reassuring that I’m going to be here,” Peters said.Jordan Matthews Jersey “I love Mr. (Jeffrey) Lurie, the whole organization, the City of Philadelphia, and the fans. It speaks volumes for them to still look at me that way,Darren Sproles Jersey it’s nothing but love.”

Executive CP of football operations Howie Roseman issued this statement regarding the Eagles’ extension for Peters.

“Jason is a future Hall of Famer, a great player, and leader. He has been an anchor for our offensive line for many years and now we are thrilled about being able to work something out that will allow him to finish his career here in Philadelphia.”

Jugend: TSV Brechtorf - TUS Müden-Dieckhorst 3:0 (2:0)

An diesem Samstag mussten wir uns gegen TUS Müden-Dieckhorst unter Beweis stellen.
Wir begannen das Spiel zielstrebig und offensivlustig, folgerichtig traf Hendrik Svetlik nach 15 Minuten zum hochverdienten 1:0 Führungstreffer. Ein abgefälschter Ball aus circa 16 Metern flog unhaltbar ins lange Eck.
Nachdem die Gäste zunehmend besser in die Partie kamen und sich auch einige Chancen herausarbeiten konnten, gelang es uns dennoch in der 45. Minute auf 2:0 zu erhöhen. Erneut traf Hendrik Svetlik und zwar sehr sehenswert. Er spielte gleich zwei Spieler hintereinander aus und verwandelte dann mit einem Rechtsschuss den Ball im langen Eck. Damit ging es in die Pause.
 
TUS Müden-Dieckhorst wollte das Spiel in der zweiten Halbzeit drehen, aber dies gelang ihnen nicht, da unsere Defensive und nicht zuletzt Julius Böse im Tor einen richtig guten Job abgeliefert hatten. Sie konnten den Top-Torschützen von Müden immer gut abdecken, sodass er keine Chance bekam, sich auszuzeichnen.
 
In der 56. Minute war es dann soweit. Der Ball lag wieder im Tor des Gegners. Dieses Mal traf Niko Mraseck. Nach einer Ecke war Getümmel im Strafraum des Gegners und Niko nutzte gedankenschnell seine Chance und drückte den Ball aus gut zwei Metern über die Linie. Das 3:0 war auch letztendlich das Endergebnis.
 
In der Schlussphase spielten wir noch einige Möglichkeiten aus um das Spiel höher ausfallen zu lassen. Jedoch scheiterten wir immer wieder am Torwart der Gegner der einen guten Job machte.
 
Die Trainer Orazio und Tommy waren mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden. „Das war ein klasse Spiel. Wir sind als Mannschaft geschlossen und mit Leidenschaft aufgetreten, was uns zu dem verdienten Sieg über den starken Gegner führte.
 
Von der Defensivleistung, waren wir sehr überzeugt, da diese nichts anbrennen lassen hat und unser Torwart Julius Böse die raren Chancen der Gäste mit Bravour vereiteln konnte. Die Mannschaft zeigte bis zum Abpfiff ihren Siegeswillen und deshalb konnten wir die drei Punkte Zuhause behalten.“
 
Am kommenden Samstag steht das Auswärtsspiel bei JSG Brome/Ohretal. an.